top of page
web header gradient.png

Österreich

- Geschichte -

JMEM blickt nicht nur weltweit auf eine lange und bewegte Geschichte zurück - auch in Österreich engagiert sich JMEM seit vielen Jahrzehnten. Schon vor der Gründung des Vereines 1979 gab es einige Projekte und Initiativen um den Menschen in Österreich und den Nachbarländern von der großartigen Botschaft von Jesus Christus zu erzählen.
Die aufgelisteten Meilensteine geben einen kleinen Einblick in über 35 Jahre JMEM Österreich.

Meilensteine von JMEM Österreich

1975

Bruce Clewett und ein kleines Team von JMEM Deutschland führen im Stift Seckau eine Evangelisationswoche für Jugendliche und junge Erwachsene durch.

1978

Bruce Clewett, Annette Kirkby und Werner März ziehen ins Waldschlössl um die Arbeit von JMEM Österreich zu beginnen.

1980

JMEM Österreich führt den zweiten Wochenend-Jüngerschaftskurs durch, dieses Mal in Bozen (Südtirol).

1982

Mitarbeiter von JMEM Österreich helfen einen großen JMEM Evangelisationseinsatz in Spanien während der Fußball Weltmeisterschaft zu leiten. Jo Hoffmann und Annemarie Lechner (später Annemarie Hoffmann) gründen direkt im Anschluss ein kleines JMEM-Zentrum in Valencia. 

1984

JMEM Österreich mobilisiert 80 Österreicher, um an einem evangelistischen Einsatz während der Olympischen Spiele in Los Angeles teilzunehmen. Einer der jungen Teilnehmer war Franz Lackner, welcher später Erzbischof von Salzburg wird.

1986

Ein Team von JMEM Österreich zieht nach Irland um ein JMEM-Zentrum in Dublin zu gründen. Ein weiteres Team startet eine DTS, mit Schwerpunkt auf Evanglisation in der katholischen Welt, in Deutschland. 

1988

JMEM Österreich zieht nach Wien in die Herklotzgasse im 15. Bezirk und in die Dingelstedtgasse. Das erste "Jüngerschaftsaufbauseminar" (später "Nachfolge Konkret" genannt) startet in Vorarlberg. Diese Seminare fanden später zusätzlich auch in Mödling, Wien, Wiener Neustadt, Bayern, Tschechien, Slowakei und Kroatien statt. 

1990

JMEM Österreich ist einer der Hauptorganisatoren von "Equipping the Saints", einem viertägigen Kongress in Oberlaa (Wien) mit 1.800 Teilnehmern.
 

Gemeinsam mit JMEM Irland hilft JMEM Österreich mit das "Emmaus Center" in Uganda zu finanzieren.

1992

JMEM Österreich ist einer der Hauptorganisatoren des ersten "Marsch für Jesus" in Österreich.

1994

RELaY (ein europäisches Netzwerk von katholischen Leitern) und Kerygma Teams (später nur noch "Kerygma" genannt) wird ins Leben gerufen, als Koproduktion von JMEM Österreich und JMEM Irland.

1997

JMEM Wien übersiedelt von der Herklotzgasse in die Dürergasse.


Der österreichische "Runde Tisch" (ein Gesprächsforum mit Leitern aus den verschiedensten christlichen Konfessionen) wird gegründet - mit JMEM Österreich als Gründungsmitglied.

2000

JMEM Österreich übersiedelt nach Mödling und hält dort mehrere DTS's und diverse Schulungen und Events ab.

2008

JMEM Österreich hilft mit evangelistische Einsätze in ganz Wien während der Fußball-EM zu organisieren.

2010

Per Eirik und Kristina Undheim aus Norwegen ziehen nach Guntramsdorf, um für 2 Jahre JMEM Outreach-Teams aus aller Welt zu empfangen und evangelistische Einsätze durchzuführen.

2014

Unter der Leitung von Harald und Ani Höllermann übersiedelt das fünfköpfige Pionierteam von Norwegen nach Wien und nimmt die Arbeit von JMEM Wien wieder auf, diesmal Mitten im Zentrum der Stadt.

2017

JMEM Wien ist einer der Hauptorganisatoren für die Jugend-Evangelisationswoche "JesusHouse".

Das bekommt auf Initiative von JMEM Österreich wieder "frischen Wind" und erreicht eine neue Generation von Jugendleitern.

2019

Die erste DTS mit zwei verschiedenen "Tracks" läuft in Wien - "Love the City track" und "Creative track".

Der Bücherdienst "treasures.at" entsteht.

JMEM Österreich engagiert sich ab sofort im Leitungsteam des "Young Leaders Summit" und gestaltet dieses wichtige jährliche Schulungswochenende für Jugendleiter maßgeblich mit.

2019

Unsere Life Group in Wien entsteht, um jungen Erwachsenen einen Ort zu bieten, an dem sie wöchentlich in ihrem Glauben und in ihrer Persönlichkeit wachsen können.

2020

JMEM Österreich übersiedelt vom Zentrum in Wien in den 14. Bezirk.

2021

Der von JMEM Österreich, in Kooperation mit Bibellesebund Österreich, entwickelte Online-Bibelstudium Kurs "Roots" findet zum ersten Mal statt.

1977

Der JMEM Dienst "Slavic Ministries", unter der Leitung von Al Akimoff, zieht in das Waldschlössl - ein ehemaliges Jagdschloss in Reichenau an der Rax, ca. 100 km südlich von Wien.

1979

Gründung des Vereins "Jugend mit einer Mission".

JMEM Österreich führt seinen ersten Wochenend-Jüngerschaftskurs in Feldkirchen (Kärnten) durch. Es nehmen ca. 100 junge Menschen teil, hauptsächlich aus Oberösterreich, Steiermark und Kärnten.

1981

Die erste Jüngerschaftsschule (DTS - Discipleship Training School) findet im Waldschlössl statt.

1983

Der dritte Wochenend-Jüngerschaftskurs wird in Schwaz (Tirol) durchgeführt. Über 300 Teilnehmer aus Österreich, Malta, Spanien, Deutschland und Italien nehmen teil.

1985

JMEM Österreich schult Katholiken aus Malta um Jüngerschaftskurse durchzuführen. Die Malteser bekommen später eine Weiterempfehlung von Papst Johannes Paul II für ihre Kurse.

1987

JMEM Österreich führt ein "Jüngerschafts-Kurzseminar" (JKS) in Wien durch. Rund 400 Teilnehmer aus 12 Ländern nehmen daran teil. Höhepunkt war eine große Feier mit einer von der Stadt bereitgestellten Bühne vor dem Rathaus mit rund 2.000 Zusehern.

1989

JMEM Österreich organisiert den "Fackellauf für Jesus" durch Österreich. Eine Umfrage vom Fessel/GFK Institut enthüllte, dass 13% aller Österreicher etwas von diesem Projekt mitbekommen haben - in Tirol und Vorarlberg waren es sogar 38%!

1991

Gavin Farley und ein JMEM Team aus Wien gründen die Sportwochen. Weitergeführt werden sie später von Athletes in Action.


JMEM Österreich ist Gastgeber beim zweiwöchigen "Seminar für Kleingruppenleiter" (SKGL) für rund 100 Leiter und deren Familien in Pinkafeld (Burgenland).

1993

Die erste DTS in Wien startet.

1995

JMEM Österreich teilt sich in 4 Teams mit unterschiedlichen Dienstschwerpunkten. Das DTS Team zieht nach Gloggnitz (Niederösterreich) um dort Schulungen durchzuführen.

1998

Bruce Clewett übergibt die Gesamtleitung von JMEM Österreich an Craig Anderson.

2007

Das National Office wird nach Guntramsdorf verlegt.

2009

JMEM Norwegen empfängt den Ruf, dem mittlerweile ruhend gestellten Dienst von JMEM Österreich wieder neues Leben einzuhauchen und verpflichtet sich dazu JMEM Österreich zu helfen.

2012-2014

Unter der Obhut von JMEM Rogaland (Norwegen) bildet sich ein Team von 5 Leuten, welches für den Neustart von JMEM Wien vorbereitet und geschult wird.

2016

Die erste DTS nach dem Neustart in Wien wird durchgeführt - mit dem Slogan "Hope for Europe".

JMEM Wien ist Teil des Organisationskommitees des bisher größten "Marsch für Jesus" in Wien, mit rund 15.000 Teilnehmern.

2018

JMEM Wien führt die erste Creative DTS durch.

2019

Unser Team in Wien merkt nach der diesjährigen DTS im Gebet, dass es Zeit ist die DTS zu pausieren. Daher treffen sie die schwierige Entscheidung, vorerst die DTS in Wien auf Eis zu legen (was im Rückblick wegen der Covid-Lockdowns in 2020 ein totaler Segen war), um sich auf andere Dienste zu konzentrieren.

2020

Das erste PraiseCamp findet in Österreich statt. JMEM Österreich ist als Träger mit dabei.

2020

JMEM Österreich kooperiert ab sofort mit "Neues Leben Österreich" und ist damit auch offiziell Mitveranstalter des jährlichen Teenielagers in Großgmain, Salzburg.

2022

Mit dem "So geht Leben?! - Podcast" startet JMEM Österreich sein erstes öffentliches Online-Ministry, mit dem Ziel christliche Werte einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

... more to come :)

bottom of page